Handtherapie

Die Wiederherstellung der Handfunktion nach Verletzungen, Operationen, Fehlbildungen, chronischen Erkrankungen und Überlastungssyndromen ist Aufgabe der Handtherapie. Sie wird von speziell ausgebildeten Ergotherapeuten durchgeführt. Diese spezielle Behandlungsform beinhaltet Elemente der Ergotherapie, Physiotherapie sowie die Anfertigung individueller Handlagerungs- und Handfunktionsschienen. Die enge Zusammenarbeit mit der Handchirurgie und Unfallchirurgie des Hauses und niedergelassenen Ärzten erlaubt uns, mit hoher Fachkompetenz und ohne Zeitverzögerung auf die Problemstellungen unserer Patienten einzugehen. Gemeinsam entwickeln wir mit Ihnen einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Therapieplan mit einem spezifischen Heimübungsprogramm.

Handtherapie wenden wir beispielsweise in diesen Fällen an:

Unfallverletzungen:
- Frakturen
- Band- Kapselverletzungen
- Beuge- und Strecksehnenverletzungen
- Nervenverletzungen
- Amputationen und Replantationen
- Sportverletzungen
- Weichteilverletzungen, beispielsweiseBiss- Stichwunden, Infektionen

Erkrankungen:
- Rheuma
- Weichteilerkrankungen, z.B. Sehnenscheidenentzündungen, Morbus Dupuytren
- Nervenkompressionssyndrome
- Complex Regional Pain Syndrom (CRPS)

Um die Beibehaltung der Funktionalität sicherzustellen, wenden wir diese Maßnahmen an:
- Manuelle Therapie
- Lymphdrainage
- Paraffin- und Sensibilisierungsbäder
- Narbenbehandlungen
- Ultraschall- und Vibrationstherapie
- Sensibilisierungstraining
- Kompressionstherapie und Schwellungsbehandlung
- Kinesiotaping
- Alltags- und berufsbezogenes Handfunktionstraining
- Handlagerungs- und Handfunktionsschienen

Kontakt

Sabrina Härle

Maren Dempel

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 991-1353

haerle -|- @ -|- diak-stuttgart.de

dempel -|- @ -|- diak-stuttgart.de

zum Kontaktformular

Termine

täglichnach Vereinbarung

Wenn Sie sich bei uns ambulant behandeln lassen möchten, benötigen Sie ein Rezept Ihres Hausarztes oder eines Facharztes.