Ehrenamt – eine Herzenssache

Immer schon gab es in unserer Klinik ehrenamtliche Helferinnen – unsere Diakonissen im Ruhestand, die vielfach im Verborgenen wirkten.

Seit einigen Jahren hat sich dieser Kreis erweitert durch Ehrenamtliche, die unserem Werk nahe stehen oder auch durch Menschen, die in ihrem Ruhestand oder schon während ihres Berufslebens eine sinnvolle Beschäftigung ausüben wollen.

Zwischenzeitlich verrichten in unserer Klinik circa 100 ehrenamtliche Frauen und Männer folgende Tätigkeiten:

Begrüßungsdienst

Ein sogenannter „Begrüßungsdienst“ in der Krankenhaushalle empfängt die neuen Patienten bei ihrer Ankunft im Eingangsbereich und bietet Hilfestellung bei den Formalitäten in der Verwaltung und bei der Telefonanmeldung an. Gerne wird von den Patienten auch die Begleitung auf die entsprechende Station in Anspruch genommen.

Besuchsdienst

In Zeiten der knappen Ressourcen im Pflegedienst hat sich besonders der Besuchsdienst sehr bewährt und findet bei unseren Patienten eine große Akzeptanz. Beim Besuchsdienst besteht unsere Aufgabe darin, die Patienten in ihren Zimmern zu besuchen und sich Zeit für sie zu nehmen. Wir übernehmen kleine Hilfsdienste wie das Aufladen der Telefonkarte, das Besorgen von Zeitungen und Zeitschriften, das Kochen von Tee, das Ein- und Auspacken der Koffer und Taschen etc.

Begleitdienst

Durch einen Begleitdienst werden Patienten auf den Wegen zu den Untersuchungen unterstützt. Im Bett, im Rollstuhl oder auch zu Fuß werden sie zu den entsprechenden Untersuchungen begleitet und rasch wieder in ihr Patientenzimmer zurückgebracht.

 

Wichtig ist allerdings, dass die Ehrenamtlichen kein Pflegepersonal ersetzen!

Haben wir Ihr Interesse an einer Mitarbeit geweckt?

Gerne wollen wir den Kreis der Ehrenamtlichen erweitern, um noch mehr Patienten und auch Mitarbeiter in unterschiedlichen Situationen zu unterstützen und zu helfen.

Falls Sie ehrenamtlich tätig werden wollen, dann bieten wir Ihnen:

  • Hospitationsmöglichkeiten
  • eine gute Einführung und Begleitung
  • Gemeinschaft in der Ehrenamtlichen-Gruppe, die sich vierteljährlich trifft
  • Fortbildungs- und Schulungsangebote
  • Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Erstattung der Fahrtkosten
  • die Möglichkeit, eine Mahlzeit im Diakonie-Klinikum einzunehmen
  • entsprechende Dienstkleidung

In einem Gespräch mit unserer Diakonie-Referentin Schwester Anke Selle können Ihre Fragen und Vorstellungen geklärt und der geeignete Aufgabenbereich für Sie gefunden werden.

Kontakt

Diakonin
Schwester Anke Selle

Telefon: 0711 991-1075

selle -|- @ -|- diak-stuttgart.de

PDF-Download