Hämatologische und Onkologische Studien am Diakonie-Klinikum Stuttgart

Informationen für Patientinnen und Patienten

Das Diakonie-Klinikum Stuttgart bietet Ihnen die Teilnahme an einer klinischen Studie für folgende bösartige Erkrankungen des Blutes, des Knochenmarkes und der Lymphdrüsen an:

Leukämien (Blutkrebs)
• Akute myeloische Leukämie (AML)
• Akute lymphatische Leukämie (ALL)

Lymphome (Lymphdrüsenkrebs-Erkrankungen)
• Hodgkin-Lymphom (Morbus Hodgkin)
• Non-Hodgkin-Lymphome (NHL, B-NHL, T-NHL)
• Multiples Myelom (Plasmozytom)

Myelodysplastische Syndrome (MDS)

Chronisch Myeloproliferative Syndrome (cMPS)
• Chronische myeloische Leukämie (CML)
• Primäre Myelofibrose (PMF oder OMF)

Ferner werden Stammzelltransplantationen und Immuntherapie auch im Rahmen von klinischen Studien angeboten.

 

Warum kann eine Studienteilnahme sinnvoll sein?

Als Patient erwarten Sie die bestmögliche Therapie zur Behandlung Ihrer Erkrankung. Doch was ist die bestmögliche Therapie?
Diese Frage wird innerhalb von klinischen Studien beantwortet.

• Als Studienpatient werden Sie nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen behandelt.

• Sie erhalten möglicherweise Zugang zu Medikamenten, die außerhalb von klinischen Studien noch nicht verfügbar sind.

• Sie werden intensiver überwacht und engmaschiger nachbetreut als ein „Nicht-Studienpatient“.

• Die Behandlung wird von ausgewiesenen Spezialisten im Bereich der Krebstherapie übernommen.

Die Entscheidung, ob Sie an einer klinischen Studie teilnehmen, liegt alleine bei Ihnen.
Ein behandelnder Arzt unserer Klinik wird Sie über eine Studienteilnahme aufklären und Ihre Fragen gerne beantworten.
Nur wenn Sie der Teilnahme schriftlich zustimmen, werden Sie im Rahmen einer Studie behandelt.
Auch können Sie jederzeit - ohne Angabe von Gründen - Ihre Teilnahme widerrufen,  ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Für weitere Fragen können Sie sich gerne an die Studienzentrale des Diakonie-Klinikums-Stuttgart wenden.

Telefon: 0711-991-3517