Das Leistungsspektrum

Das Wirbelsäulenzentrum am Diakonie-Klinikum Stuttgart bietet ein umfassendes Leistungsspektrum und große Erfahrung mit operativen und konservativen, nicht-operativen Therapien bei Erkrankungen und Verletzungen der Wirbelsäule (z.B. Bandscheibenverengung, Bandscheibenvorfall, Spinalkanalstenose, degenerative Skoliose und idiopathische Skoliose).

Das hoch spezialisierte Team besteht aus erfahrenen Wirbelsäulenchirurgen und Neurologen, die im Wirbelsäulenzentrum in Stuttgart Hand in Hand arbeiten.

Operative Behandlung

Halswirbelsäule

  • Minimalinvasive mikroskopische und endoskopische Operationen bei Bandscheibenvorfällen und Verengungen des Nervenkanals (Spinalkanalstenose)
  • Rekonstruktive Operationen bei Instabilitäten, Deformitäten, Frakturen sowie bei Tumoren
  • Stabilisierung oder Ersatz von Wirbelkörpern bei Wirbelbrüchen Langstreckige Erweiterungen des Nervenkanals 
  • Stabilisierende Verfahren bei Instabilität oder Arthrose der Kopfgelenke
  • Komplexe, computernavigierte Stabilisierungen der  Halswirbelsäule

Brustwirbelsäule 

  • Korrekturoperationen bei Deformitäten (z.B. Kyphose, Skoliose) Stabilisierende Verfahren bei Instabilitäten, Brüchen und Entzündungen an der Wirbelsäule
  • Minimalinvasive, perkutane Stabilisierungen und Dekompressionsoperationen
  • Stabilisierungen und Aufrichtungen der Wirbelsäule mittels Wirbelkörperersatz oder Korrekturosteotomien (Closing Wedge)

Lendenwirbelsäule 

  • Minimalinvasive mikroskopische und endoskopische Operationen bei Bandscheibenvorfällen und Verengungen des Nervenkanals (Spinalkanalstenose)
  • Computernavigierte Stabilisierungsoperationen (minimalinvasiv-perkutane oder offene Operationen)
  • Dynamische, nicht-versteifende Stabilisierungsoperationen
  • Rekonstruktive Fusionsverfahren bei Instabilitäten, Fehlstellungen (z. B. Wirbelgleiten, Skoliose, Kyphose) und  Entzündungen (Korrekturosteotomien/Closing Wedge)
  • Stabilisierungs- und Dekompressionsoperationen bei Rheumabefall, Tumorbefall, Wirbelkörperbrüchen oder  Verrenkungen 
  • Stabilisierung und Aufrichtung von Wirbelbrüchen speziell bei Osteoporose (Kyphoplastie, zementierbare Implantate)
  • Minimalinvasive, computernavigierte Versorgung von Beckenfrakturen
  • Korrekturen komplexer Deformitäten (u.a. mit Closing Wedge Keilosteotomie, VCR–Kolumnotomie)

Konservative, nicht operative Behandlung

  • Schmerztherapie
  • Anlage von rückenmarksnahen Schmerzkathetern sowie  Einsatz von Neurostimulation 
  • Röntgengezielte Infiltrationstherapie der Facettengelenke  und der Nervenwurzeln
  • Intensive Physiotherapie und Elektrotherapie
  • Osteoporose: Diagnostik der Ursachen und Erstellung von individuellen Therapiekonzepten

Sprechstunden & Terminvergabe

Wirbelsäulenambulanz
Vivien Laabs

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Sprechstunden und Terminvergabe:

Telefon: 0711 991-1871
Telefax: 0711 991-1889

wsz(at)diak-stuttgart.de

Telefonische Kontaktzeiten:

Mo - Do 8.00 - 12.00 Uhr
und 13.00 - 16.00 Uhr

Fr8.00 – 12.00 Uhr

Sekretariat

Keine Sprechstunden-Terminvergabe über das Sekretariat möglich.

Alexandra Haiber
Telefon: 0711 991-1875
Telefax: 0711 991-1889

haiber(at)diak-stuttgart.de

zum Kontaktformular