Termine und Veranstaltungen

Das Diakonie-Klinikum Stuttgart bietet regelmäßig Veranstaltungen, Vorträge, Kurse und Fortbildungen zu verschiedenen Themen an – für Patienten, Interessierte und Fachkreise.

Wenn Sie unsere Einladungen und Programme regelmäßig zugeschickt bekommen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Öffentlichkeitsarbeit. 

Vortrag: "Und abends gehe ich nach Hause..." Vorstellung der Psychosomatischen Tagesklinik Donnerstag 04. Mai 2017, 17.00 Uhr - 18.00 Uhr Hörsaal


In der Reihe Gesundheitsmagazin im Diakonie-Klinikum Stuttgart spricht Irma Marwedel, Leiterin der Psychosomatischen Tagesklinik, am Donnerstag, den 4. Mai 2017 um 17.00 Uhr im Hörsaal über die Psychosomatische Tagesklinik im Diakonie-Klinikum. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Referent:

Irma Marwedel
Oberärztin 
Psychosomatische Tagesklinik
Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

 

Weitere Informationen und das gesamte Programm unserer Vortragsreihe zum Thema Gesundheit können Sie hier herunterladen.

Wenn Sie das Programm regelmäßig erhalten möchten, können Sie dies unter Telefon 0711 991-1045 oder per Mail info@diak-stuttgart.de anfordern.

drucken

Vortrag: Fußgesundheit bei Diabetes. Diabetisches Fußsyndrom vorbeugen und behandeln Donnerstag 11. Mai 2017, 17.00 Uhr - 18.00 Uhr Hörsaal

Am Anfang sind es oft nur kleine und schlecht heilende Wunden, die auf eine tückische Folgeerkrankung von Diabetes aufmerksam machen. Ein diabetisches Fußsyndrom kann aber dramatische Folgen haben. In Deutschland müssen deshalb jedes Jahr viele Patienten eine Amputation erleiden. Dr. Oswald Ploner vom Diakonie-Klinikum Stuttgart informiert am Donnerstag, 11. Mai 2017 in einem Vortrag, wie Diabetiker dem Fußsyndrom vorbeugen können und wie eine Erkrankung rechtzeitig erkannt und behandelt werden kann. Der Leiter des Diabetischen Fußzentrums spricht um 17 Uhr im Hörsaal des Diakonie-Klinikums und stellt das neu gegründete Zentrum vor. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Betroffene Diabetiker kennen das Problem: Aufgrund der Erkrankung fehlt häufig das Gefühl und das natürliche Schmerzempfinden in den Füßen. Druckstellen und kleine Wunden bleiben unbemerkt und können sich zu Geschwüren entwickeln. Oft liegen zusätzlich Durchblutungsstörungen der Beine vor, die die Wunden schlecht heilen lassen. Im weiteren Verlauf werden dann Gelenkkapseln, Sehnen und Knochen angegriffen. Im Endstadium kann der Fuß zunehmend absterben. Bei einer zusätzlichen Infektion mit Keimen ist dann oft eine Amputation unumgänglich.

 

„Wichtig für eine rechtzeitige Diagnose und eine erfolgreiche Behandlung des diabetischen Fußsyndroms ist eine fachübergreifende Zusammenarbeit von Diabetologen, Gefäßchirurgen und Fußchirurgen sowie interventionellen Radiologen“, erklärt Dr. Oswald Ploner vom Diabetischen Fußzentrum am Diakonie-Klinikum Stuttgart. Die Zahlen sprechen für sich: „Bei Diabetikern, die von Ärzten fachübergreifend betreut werden, kann die Amputationsrate deutlich gesenkt werden“, so der Diabetologe Ploner weiter.

 

Betroffene finden Hilfe im Diakonie-Klinikum Stuttgart. Das Interdisziplinäre Diabetische Fußzentrum bietet Patienten mit Fußsyndrom eine zentrale Anlaufstelle. In einer speziellen Fußambulanz werden Erkrankungen an Beinen, Füßen und Zehen von Ärzten verschiedener Fachrichtungen begutachtet und behandelt. Für Diabetiker bietet das Diakonie-Klinikum außerdem Schulungen an, die den richtigen Umgang mit der Erkrankung vermitteln.

 

Informationen zum Interdisziplinären Diabetischen Fußzentrum gibt es im Internet unter www.diabetisches-fußzentrum.de. Termine können per Mail an idf -|- @ -|- diak-stuttgart.de oder telefonisch unter 0711 991-3350 angefragt werden.

Referent:

Dr. Oswald Ploner
Leiter
Interdisziplinäres Diabetisches Fußzentrum

Weitere Informationen und das gesamte Programm unserer Vortragsreihe zum Thema Gesundheit können Sie hier herunterladen.

Wenn Sie das Programm regelmäßig erhalten möchten, können Sie dies unter Telefon 0711 991-1045 oder per Mail info@diak-stuttgart.de anfordern.

drucken

Vortrag: Stuhlinkontinzenz - wie kann der Chirurg helfen? Donnerstag 18. Mai 2017, 17.00 Uhr - 18.00 Uhr Hörsaal


In der Reihe Gesundheitsmagazin im Diakonie-Klinikum Stuttgart spricht Dr. Barbara Kraft, Chefärztin der Chirurgischen Klinik, am Donnerstag, den 18. Mai 2017 um 17.00 Uhr im Hörsaal über die chirurgische Behandlung von Stuhlinkontinenz. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Referent:

Dr. Barbara Kraft
Chefärztin
Chirurgische Klinik

 

Weitere Informationen und das gesamte Programm unserer Vortragsreihe zum Thema Gesundheit können Sie hier herunterladen.

Wenn Sie das Programm regelmäßig erhalten möchten, können Sie dies unter Telefon 0711 991-1045 oder per Mail info@diak-stuttgart.de anfordern.

drucken

Taperloc Complete Masterclass Freitag 19. Mai 2017, 9.00 Uhr - 15.30 Uhr Hörsaal Diakonie-Klinikum Stuttgart

Die Taperloc Complete Masterclass wird von der Orthopädischen Klinik Paulinenhilfe organisiert und findet am 19.05.2017 im Hörsaal des Diakonie-Klinikums Stuttgart statt. Wir laden Sie ein zu einem international besetzten Expertenforum der Hüftendoprothetik und zum Erfahrungsaustausch unter Spezialisten. Es werden minimalinvasive Zugangstechniken, Möglichkeiten der schnellen und schonenden Genesung,sowie Tipps und Tricks von internationalen Experten diskutiert. Das ausführliche Programm stellen wir Ihnen in Kürze vor.

drucken

Vortrag: Hüft- und Kniegelenkersatz: Neues und Bewährtes Donnerstag 01. Juni 2017, 17.00 Uhr - 18.00 Uhr Hörsaal


In der Vortragsreihe Gesundheitsmagazin im Diakonie-Klinikum Stuttgart sprechen Prof. Dr. Peter Aldinger, Chefarzt des Endoprothetikzentrums, und Dr. Joachim Herre, Koordinator des Endoprothetikzentrums, am Donnerstag , den 1. Juni 2017 um 17.00 Uhr im Hörsaal über Neues und Bewährtes beim Hüft- und Kniegelenkersatz. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Referenten informieren darüber, wann ein künstlicher Hüftersatz erforderlich ist, welche operativen Möglichkeiten zum Einsatz kommen und welche Verfahren sich bewährt haben. Außerdem geben die Orthopäden einen Überblick über neue Entwicklungen, die eine individuelle Versorgung der Patienten ermöglichen, wie beispielsweise minimalinvasive OP-Techniken, eine Vielzahl verschiedener Hüftimplantate bis zum individuell angefertigten Gelenkersatz.

In einem zweiten Teil des Vortrags steht das künstliche Kniegelenk im Mittelpunkt. Die Referenten geben Antworten auf die Fragen, welche Ursachen der Gelenkverschleiß haben kann, wann eine Operation notwendig ist und wann ein künstliches Gelenk eingesetzt werden muss. Der Vortrag gibt außerdem einen Überblick über die verschiedenen Implantat-Systeme, die heute zum Einsatz kommen, und wann ein Teilgelenk und wann eine Vollprothese erforderlich ist.

Die Orthopädische Klinik Paulinenhilfe – gegründet 1845 – ist die älteste noch tätige orthopädische Klinik weltweit. Sie feiert dieses Jahr ihr 170-jähriges Bestehen. Die Klinik mit 150 Planbetten arbeitet heute unter dem Dach des Diakonie-Klinikums Stuttgart. Die Paulinenhilfe deckt das gesamte orthopädische Leistungsspektrum ab. Ihre Bereiche und Sektionen haben sich auf die Behandlungsschwerpunkte Endoprothetik, Fuß und Sprunggelenk, Sportorthopädie und Schulterchirurgie sowie Wirbelsäule und Unfallchirurgie spezialisiert. Die Endoprothetik mit der Gelenkersatzchirurgie ist traditionell einer der wichtigsten Teilbereiche der Klinik. Jährlich werden über 2.500 künstliche Hüft- und Kniegelenke eingesetzt.

 

Referenten:

Prof. Dr. Peter Aldinger
Chefarzt
Orthopädie Paulinenhilfe
Diakonie-Klinikum Stuttgart

Dr. Joachim Herre
Koordinator Endoprothetikzentrum
Orthopädie Paulinenhilfe
Diakonie-Klinikum Stuttgart

 

Weitere Informationen und das gesamte Programm unserer Vortragsreihe zum Thema Gesundheit können Sie hier herunterladen.

Wenn Sie das Programm regelmäßig erhalten möchten, können Sie dies unter Telefon 0711 991-1045 oder per Mail info@diak-stuttgart.de anfordern.

drucken

Vortrag: Inkontinenz und Blasenentleerungsstörungen Donnerstag 08. Juni 2017, 17.00 Uhr - 18.00 Uhr Hörsaal


In der Reihe Gesundheitsmagazin im Diakonie-Klinikum Stuttgart spricht Dr. Carola Wotzka, Koordinatorin des Kontinenz- und Beckenbodenzentrums, am Donnerstag, den 8. Juni 2017 um 17.00 Uhr im Hörsaal über Inkontinenz und Blasenentleerungsstörungen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Referent:

Dr. Carola Wotzka
Koordinatorin Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

 

Weitere Informationen und das gesamte Programm unserer Vortragsreihe zum Thema Gesundheit können Sie hier herunterladen.

Wenn Sie das Programm regelmäßig erhalten möchten, können Sie dies unter Telefon 0711 991-1045 oder per Mail info@diak-stuttgart.de anfordern.

drucken

Einladung zur Vernissage und Ausstellung "STUTTGART" von Daniel Stauch Mittwoch 10. Mai 2017, 18:30 Uhr - Dienstag 20. Juni 2017, 20:00 Uhr Foyer

Wir laden herzlich ein zur Ausstellung mit Fotografien von Daniel Stauch am

Mittwoch, 10. Mai bis Mittwoch, 21. Juni 2017
Eingangshalle, Diakonie-Klinikum Stuttgart, täglich 8-20 Uhr


Daniel Stauch kombiniert seine drei Leidenschaften Architektur, Kunst und Fotografie in einem. Die Ausstellung im Diakonie-Klinikum zeigt Stuttgarter Architektur zu unterschiedlichen Lichtstimmungen.
                          
Einladung zur Ausstellungseröffnung

Ebenfalls laden wir herzlich zur Vernissage am Mittwoch, den 10. Mai 2017, um 18.30 Uhr in die Eingangshalle des Diakonie-Klinikums ein. Es erwartet Sie eine Einführung mit musikalischer Umrahmung und ein anschließender Stehempfang.

Die Ausstellung wird veranstaltet vom Förderverein des Diakonie-Klinikums.

drucken

Vortrag: Wie postoperative Schmerztherapie wirkungsvoll hilft Donnerstag 22. Juni 2017, 17.00 Uhr - 18.00 Uhr Hörsaal


In der Reihe Gesundheitsmagazin im Diakonie-Klinikum Stuttgart spricht Prof. Dr. Rainer Meierhenrich, Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin, am Donnerstag, den 22. Juni 2017 um 17.00 Uhr im Hörsaal über Schmerztherapie nach der Operation und wie sie wirkungsvoll hilft. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Referent:

Prof. Dr. Rainer Meierhenrich
Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin

Weitere Informationen und das gesamte Programm unserer Vortragsreihe zum Thema Gesundheit können Sie hier herunterladen.

Wenn Sie das Programm regelmäßig erhalten möchten, können Sie dies unter Telefon 0711 991-1045 oder per Mail info@diak-stuttgart.de anfordern.

drucken

Jahrestagung der Deutschen Herniengesellschaft zur "Hernienchirurgie – im Spannungsfeld zwischen Innovation und Ökonomie" Freitag 23. Juni 2017, 09:00 Uhr - Samstag 24. Juni 2017, 14:00 Uhr Hotel Maritim Stuttgart


Vom 23. bis 24. Juni 2017 findet die 15. Jahrestagung der Deutschen Herniengesellschaft e. V. in Stuttgart statt. Die Präsidentschaft hat Dr. Barbara Kraft, Ärztliche Direktorin der Chirurgischen Klinik im Diakonie-Klinikum Stuttgart, inne. Gemäß dem Veranstaltungstitel „Hernienchirurgie – im Spannungsfeld zwischen Innovation und Ökonomie“ werden sowohl Standardeingriffe in der Hernienchirurgie als auch moderne OP-Techniken wie z. B. robotergestützte Interventionen vorgestellt und diskutiert.

Das vollständige Programm können Sie hier herunterladen.

Die Hernienchirurgie führt in medizinischen Fachkreisen eher noch ein Nischendasein. Betrachtet man die Zahl der Eingriffe, rangiert die Hernienchirurgie hingegen auf den obersten Plätzen der Allgemeinchirurgischen Eingriffe und ist somit für viele Menschen hochrelevant.

Anmeldung unter www.dhg2017.de

drucken

Vortrag: Schaufensterkrankheit - Durchblutungsstörungen der Beine behandeln Donnerstag 29. Juni 2017, 17.00 Uhr - 18.00 Uhr Hörsaal


In der Reihe Gesundheitsmagazin im Diakonie-Klinikum Stuttgart spricht Dr. Michael Meyn, Chefarzt der Gefäßchirurgie, am Donnerstag, den 29. Juni 2017 um 17.00 Uhr im Hörsaal über Durchblutungsstörungen der Beine und wie man die Schaufensterkrankheit behandeln kann. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Referent:
Dr. Michael Meyn
Chefarzt Gefäßchirurgie
Chirurgische Klinik

 

Weitere Informationen und das gesamte Programm unserer Vortragsreihe zum Thema Gesundheit können Sie hier herunterladen.

Wenn Sie das Programm regelmäßig erhalten möchten, können Sie dies unter Telefon 0711 991-1045 oder per Mail info@diak-stuttgart.de anfordern.

drucken

Kontakt

Unternehmenskommunikation

Telefon: 0711 991 1045/1046
Telefax: 0711 991 1049

presse@diak-stuttgart.de

Gesundheitsmagazin_Vortragsreihe_Programm_2016-3
Download Gesundheitsmagazin 3/2016
Gesundheitsmagazin Vortragsreihe Programm 2017-1
Download Gesundheitsmagazin 1/2017